Startseite
Regionskarte Impressum/Datenschutz  Kontakt

Wechselkennzeichen 

Mit den ab 01.07 2012 in Kraft tretenden Änderungen der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) werden Wechselkennzeichen für die Fahrzeugzulassung in Deutschland eingeführt. Ein Wechselkennzeichen kann ab dem 01.07.2012 zwei Fahrzeugen zugeteilt werden. Es darf zur gleichen Zeit aber immer nur an einem Fahrzeug geführt werden. Das zweite Fahrzeug darf dann nicht am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen und auch nicht im öffentlichen Straßenraum abgestellt sein. Beide Fahrzeuge sind in vollem Umfang Kfz-steuerpflichtig und müssen haftpflichtversichert sein.

Voraussetzungen:

  • Das Wechselkennzeichen kann erstmalig nur 2 Fahrzeugen gleichzeitig zugeteilt werden (Außerbetriebsetzung kann allerdings getrennt voneinander erfolgen)
  • 2 Fahrzeuge der gleichen Fahrzeugklasse
  • nur für Fahrzeuge der Fahrzeugklassen M1, L oder O1 • (M1 = PKW, L = Krafträder, O1 = Anhänger bis 0,75 t)
  • Fahrzeugpapiere müssen entsprechende Schlüsselnummern aufweisen
  • gleiche Kennzeichengröße bei beiden Fahrzeugen
  • gleicher Halter

Ausgestaltung des Wechselkennzeichens

  • Kennzeichen ist zweigeteilt
  • gemeinsamer Kennzeichenteil für beide Fahrzeuge und individueller fahrzeugbezogener Teil für nur ein Fahrzeug
  • fahrzeugbezogener Teil ist fest am Fahrzeug montiert.
  • gemeinsamer Teil wird jeweils ausgetauscht
  • gemeinsamer Kennzeichenteil und fahrzeugbezogener Teil sind besonders zu kennzeichnen
  • gemeinsamer Kennzeichenteil ist mit einem W zu bedrucken
  • am fahrzeugbezogenen Kennzeichenteil ist unter der letzten Ziffer des Kennzeichens die Beschriftung des gemeinsamen Teils aufzuführen