Startseite
Regionskarte Impressum/Datenschutz  Kontakt

Impressum/Datenschutz 

Hinweise zu Produkte & Dienstleistungen
Mail des Kontaktformulars
Ihre Absenderangaben
Anrede*
*
*
/
*:
Füllen Sie lediglich das dritte der vier Eingabefelder mit einer E-Mail Adresse aus.
* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Der Online-Dienst "Bürgerberatungssystem" wird verantwortet von der

Landeshauptstadt Hannover im Sinne des Telemediengesetzes (TMG). Die Anschrift der Landeshauptstadt lautet:

Landeshauptstadt Hannover
Trammplatz 2
30159 Hannover

E-Mail: Stadtverwaltunghannover-stadtde

Die Landeshauptstadt Hannover ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, sie wird von dem Oberbürgermeister vertreten.

Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a Umsatzsteuergesetz lautet: DE 115650021.

Serverbetrieb und Fortentwicklung

Landeshauptstadt Hannover

Fachbereich Personal und Organisation

Bereich Informations- und Kommunikationssysteme

Hamburger Allee 25a

30161 Hannover

Telefon: +49 511 168 45526

E-Mail: 18.5hannover-stadtde

Rechtliche Hinweise

Der Informationsgehalt dieses Servers wird ständig gepflegt und neuesten Erkenntnissen angepasst.

Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen, die auf diesem Server vorgehalten werden, übernimmt die Betreiberin keine Gewähr. Die elektronische, drucktechnische oder anderweitige Reproduktion der vorgehaltenen Informationen, graphischen Darstellungen, Bilder etc. durch Dritte ist nur nach Absprache mit der Betreiberin zulässig.

Wir haben auf unseren Internetseiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links möchten wir ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Internetseiten ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Banner führen.

Datenschutzhinweis

1. Kontaktdaten

Verantwortliche Stelle i.S. von Art. 13, 14 DSGVO

Landeshauptstadt Hannover

Oberbürgermeister Stefan Schostok

Trammplatz 2

30159 Hannover

0511/168-42298

OBhannover-stadtde

Ihre Ansprechpartner/innen

Zuständige Stelle für die Datenverarbeitung

Landeshauptstadt Hannover

Fachbereich Personal und Organisation

Bereich Informations- und Kommunikationssysteme

Hamburger Allee 25a

30161 Hannover

Telefon: +49 511 168 45526

E-Mail: 18.5hannover-stadtde

Behördlicher Datenschutzbeauftragter

Herr Wolfgang Mahrenholz

Trammplatz 2

30159 Hannover

0511/168-45355

18.DShannover-stadtde

2. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns

Zweck der Verarbeitung

Das Verfahren dient zur Online-Auskunft über die Dienstleistungen und Behörden der Landeshauptstadt Hannover.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Telemediengesetz sowie die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).


Speicherung von Nutzerdaten 

Wann immer Sie eine Website besuchen, sendet Ihr Browser (z.B. Internet-Explorer, Firefox oder Opera) Informationen an den Server. Bei jedem Zugriff des Nutzers auf eine Seite von bbs.hannover-stadt.de und bei jedem Abruf einer Datei, werden über diesen Vorgang Daten in einer Protokolldatei gespeichert. Auf diesem Wege verarbeiten wir ausschließlich anonyme Daten, die einen Rückschluss auf den Nutzer nicht zulassen. Die Speicherung dient ausschließlich internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Eine Weitergabe der Daten an Dritte oder eine sonstige Auswertung findet nicht statt. Der Datensatz der Protokolldatei besteht aus:

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
  • dem Namen der Datei,
  • dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage,
  • der übertragenen Datenmenge,
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.),
  • einer Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers.

Die aus den o.g. Daten bestehenden Datensätze werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet, nämlich um einen Überblick über die Häufigkeit der Zugriffe auf einzelne Angebotssegmente zu bekommen. Diese völlig anonyme Auswertung hilft uns, unser Web-Angebot Ihren Bedürfnissen anzupassen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte oder eine sonstige Auswertung findet nicht statt.

Des Weiteren werden folgende Daten gespeichert:
IP-Adresse, Dienst (z.B. TCP, UDP, ICMP) sowie Port über den die Zugriffe auf das städtische Internetangebot erfolgen. Für Nachforschungen zur Aufklärung von Missbräuchen werden diese Protokolldaten 30 Tage aufbewahrt.

Cookies

  • Cookies sind kleine Dateien, die Telediensteanbieter aus verschiedenen Gründen auf Ihrem Rechner speichern. Die Seiten bbs.hannover-stadt.de verwendet keine personenbezogenen Cookies oder andere Techniken, die dazu dienen das Zugriffsverhalten der Nutzer nachvollziehen zu können. Im Rahmen der Bereitstellung von Informationsdiensten im Internetangebot wird ein temporärer Cookie (sog. "Session-cookie") nur für die Dauer einer Sitzung gesetzt. Der Cookie ist erforderlich, damit Sie als Nutzer für die Dauer einer Sitzung identifiziert werden können. Der Cookie wird wieder gelöscht, sobald der Internetbrowser beendet ist. Damit ist gewährleistet, dass Ihr Zugriffsverhalten als Nutzer nicht nachvollzogen werden kann.

E-Mail

  • E-Mail ist schnell und bequem, aber leider nicht sicher. Eine ungesicherte E-Mail bietet Angriffsmöglichkeiten gegen eine vertrauliche Kommunikation. So können Nachrichten auf dem Weg von unbefugten Personen eingesehen oder verfälscht werden. Das kommt in der Praxis sicher nicht allzu häufig vor, aber es ist auf vielerlei Weise möglich. Verzichten Sie bitte zu Ihrem eigenen Schutz darauf, vertrauliche oder sonstige schützenswerte Informationen offen über das Internet zu schicken! Wir empfehlen dringend schützenswerte Informationen nur auf dem herkömmlichen Wege (Post, Fax, ggf. Telefon) zu übermitteln.

3. Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten von uns an Dritte

Es erfolgt keine Übermittlung  von personenbezogenen Daten an Dritte.

4. Betroffenenrechte nach Art. 15 ff. DSGVO


Recht auf Auskunft

Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen (Art. 15 DSGVO). In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern. Daher sollten in dem Antrag möglichst Angaben zum konkreten Verwaltungsverfahren gemacht werden.

 

Recht auf Berichtigung

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen (Art. 16 DSGVO).

 

Recht auf Löschung

Sie können unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt       u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden (vgl. Ziffer 4.).

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

In den in Art. 18 DSGVO genannten Fällen (z.B. wenn Sie die Richtigkeit Ihrer gespeicherten Daten bestreiten) haben Sie das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen. Eine Verarbeitung kann trotz Einschränkung dennoch erfolgen, soweit an der Verarbeitung ein wichtiges öffentliches Interesse besteht.

 

Recht auf Widerspruch

Sie haben ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, und sofern an der Verarbeitung kein überwiegendes öffentliches Interesse besteht oder eine Rechtsvorschrift uns zur Verarbeitung verpflichtet (Art. 21 DSGVO).

 

Widerrufsrecht bei Einwilligung

Beruht die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihrer Einwilligung, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall die Nutzung unserer Angebote für Sie nicht mehr möglich sein könnte.

 

Recht auf Beschwerde

Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir Ihrem Anliegen nicht oder nicht in vollem Umfang nachgekommen sind, können Sie bei der Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Beschwerde einlegen.

 

Allgemeine Hinweise zu diesen Rechten

In einigen Fällen können oder dürfen wir Ihrem Anliegen nicht entsprechen. Sofern es gesetzlich zulässig ist, teilen wir Ihnen in diesem Fall immer den Grund für die Ablehnung mit.

 

Wir werden Ihnen aber grundsätzlich innerhalb eines Monats nach Eingang Ihres Anliegens antworten. Sollten wir länger als einen Monat für eine abschließende Klärung brauchen, erhalten Sie eine Zwischennachricht.