Startseite
Regionskarte Impressum/Datenschutz  Kontakt

Ummeldung einer Wohnung 

Sie sind innerhalb Hannovers umgezogen und möchten sich ummelden?

Wo?

Bürgerämter

Was benötigen Sie?

  • Ihren Personalausweis sowie die Ausweisdokumente aller umzumeldenden Familienmitglieder
  • Ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger benötigen ihre Pässe
  • Eine Wohnungsgeberbestätigung, womit der „Überlasser“ der Wohnung, in der Regel der Vermieter, den Einzug aller Familienmitglieder bestätigt. Die Vorlage eines Mietvertrages ist nicht ausreichend. (Formular siehe hier: http://form.hannover-stadt.de/pdf/meldewesen/wohnungsgeberbestaetigung.pdf)
  • Ggf. Ihren Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I, wenn Sie die Adressänderung gleich mit der Ummeldung erledigen möchten

Wie?

Für die Ummeldung müssen Sie persönlich zu uns kommen. Bei Ummeldungen von gemeinsam umziehenden Familien mit minderjährigen Kindern reicht es aus, wenn ein Elternteil die Anmeldung vornimmt. Dies gilt nur, wenn die Eltern verheiratet sind.

Um das Ausfüllen des Vordrucks brauchen Sie sich nicht zu kümmern. Dies wird von uns an den Beratungsplätzen für Sie erledigt. Sie müssen Ihre Ummeldung lediglich unterschreiben.

Wenn Sie innerhalb Hannovers umgezogen sind, können Sie gleichzeitig mit der Wohnungsummeldung die Adressenänderung im Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I vornehmen lassen.

Wie viel kostet es?

  • Die Ummeldung ist gebührenfrei
  • Wird eine Adressenänderung im Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I vorgenommen, fallen Gebühren in Höhe von 10,70 Euro an. Die Gebühr ist bar oder per Girocard (EC) zu zahlen.

Wie lange dauert es?

Ihre Ummeldung wird sofort vorgenommen. Die Anmeldebestätigung für Ihre neue Wohnung können Sie gleich mitnehmen.

Hinweise:

  • Wenn Sie aus einer anderen Stadt/Gemeinde oder dem Ausland nach Hannover zugezogen sind und sich anmelden möchten, informieren Sie sich bitte hier
  • Meldefrist: Sie müssen sich innerhalb von zwei Wochen nach Bezug Ihrer neuen Wohnung ummelden. Sollte innerhalb der Frist kein Termin mehr im Bürgeramt verfügbar sein, gilt uns die Terminbuchung als Nachweis für die Fristeinhaltung.
  • Für die Anmeldung von Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr muss die Person sorgen, in deren Wohnung das Kind oder der Jugendliche einzieht.
  • Wenn minderjährige Kinder und Sorgeberechtigte künftig nicht mehr für eine gemeinsame Wohnung gemeldet sind oder wenn die alleinige Wohnung oder Hauptwohnung des Kindes von einem Sorgeberechtigten verlegt werden soll, ist das Einverständnis des nicht mitziehenden Sorgeberechtigten vorab nachzuweisen (Formular siehe hier: http://form.hannover-stadt.de/pdf/meldewesen/sorgeberechtigte_anmeldung.pdf).