Startseite
Regionskarte Impressum/Datenschutz  Kontakt

Beglaubigungen, Unterschriften 

Sie benötigen die amtliche Beglaubigung Ihrer Unterschrift?

Wo?

Was benötigen Sie?

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Das zu unterschreibende Schriftstück

Wie?

Sie leisten Ihre Unterschrift in Gegenwart der Sachbearbeiterin /des Sachbearbeiters.

Wie viel kostet es?

6,00 Euro - Die Gebühr ist bei der Beantragung bar oder per girocard (EC) zu zahlen.

Auf Antrag kann bei Vorliegen von Bedürftigkeit ganz oder teilweise auf die Erhebung von Gebühren verzichtet werden. Dabei sind geeignete Nachweise über die Bedürftigkeit (z. B. aktueller Bescheid über den Bezug von Arbeitslosengeld II) vorzulegen.

Wie lange dauert es?

Sie erhalten das beglaubigte Schriftstück sofort ausgehändigt.

Hinweise:

  • Unterschriften dürfen von uns nur dann beglaubigt werden, wenn das zu unterzeichnende Schriftstück zur Vorlage bei einer deutschen Behörde oder bei einer sonstigen Stelle, der auf Grund einer Rechtsvorschrift das unterzeichnete Schriftstück vorzulegen ist, benötigt wird.
  • Unterschriften ohne dazugehörigen Text und solche, die einer öffentlichen Beglaubigung bedürfen (z. B. Grundbuchangelegenheiten), dürfen von uns nicht beglaubigt werden.
  • Beglaubigungen haben nicht den Beweiswert notarieller Beglaubigungen. Reicht das nicht aus, wenden Sie sich bitte an einen Notar.