Startseite
Regionskarte Impressum/Datenschutz  Kontakt

Kurzzeitkennzeichen 

Soll ein nicht zugelassenes Fahrzeug an einen anderen Standort überführt oder eine Probefahrt durchgeführt werden, benötigen Sie ein Kurzzeitkennzeichen. Kurzzeitkennzeichen sind vom Tag der Ausgabe an für maximal fünf Tage gültig.

Kurzzeitkennzeichen werden nur von der örtlich zuständigen Zulassungsbehörde ausgegeben. Örtlich zuständig ist die Zulassungsbehörde am Hauptwohnsitz des Antragstellers und ab dem 01.04.2015 auch die Zulassungsbehörde am aktuellen Standort des Fahrzeugs. Es muss außerdem ein gültiger HU-Prüfbericht vorgelegt werden. Ohne gültige Hauptuntersuchung dürfen Kurzzeitkennzeichen nur zur Fahrt zur nächsten Untersuchungsstelle im Zulassungsbezirk genutzt werden.

Erforderliche Unterlagen:

  • Versicherungsbestätigung für Kurzzeitkennzeichen
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bei juristischen Personen den Handelsregisterauszug und die Gewerbemeldung
  • Vollmacht, wenn der Halter nicht persönlich anwesend ist (PDF-Formular siehe oben unter dem Reiter "Downloads/Links")
  • Personalausweis des Vollmachtgebers

Ab dem 01.04.2015 zusätzlich:

  • Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein oder Zulassungsbescheinigungen Teil I und Teil II oder ein Gutachten zur Erlangung einer Einzelbetriebserlaubnis.
  • Gültige HU-Prüfbescheinigung

Zur Übersichtsseite: Kfz-Zulassungsbehörde