Startseite
Regionskarte Impressum/Datenschutz  Kontakt

Rote Dauerkennzeichen für Oldtimer 

Bitte beachten: Vorsprachen für dieses  Anliegen nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Rote Kennzeichen für Oldtimer-Kraftfahrzeuge dürfen nur an Fahrzeugen verwendet werden, die mindestens 30 Jahre alt sind. Bei der Zuteilung eines Oldtimer-Kennzeichens entscheidet der Tag der Erstzulassung. Das Datum der Erstzulassung muss mindestens 30 Jahre zurück liegen.

Mit dem Kennzeichen dürfen nur Fahrten im Rahmen von Veranstaltungen durchgeführt werden, die der Darstellung von Oldtimer-Fahrzeugen und der Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen. Die An- und Abfahrt zu diesen Veranstaltungen sowie Probe-, Prüfungs- und Überführungsfahrten können ebenfalls mit diesem Kennzeichen durchgeführt werden.

Der Antrag ist bei der am Hauptwohnsitz zuständigen Zulassungsbehörde zu stellen. Bei einem Wechsel des Zulassungsbezirkes aufgrund von Umzug, ist bei der neu zuständigen Zulassungsbehörde ein neues Kennzeichen zu beantragen.

Für die Beantragung eines roten Dauerkennzeichens für Oldtimer-Kraftfahrzeuge benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Elektronische Versicherungsbestätigung für rote Dauerkennzeichen zur wiederkehrenden Verwendung
  • Persönliches Führungszeugnis (Belegart 0, zur Vorlage bei einer Behörde) - Antrag ist bei einem Bürgeramt zu stellen.
  • Ausweis oder Pass
  • Fahrzeugpapiere des außer Betrieb gesetzten Fahrzeuges (Mindestalter des Fahrzeuges= 30 Jahre)
  • Gutachten gem. §23 bzw. §21 StVZO eines amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfingenieurs
  • Einzugsermächtigung zur Kraftfahrzeugsteuer (Formular siehe unter Reiter "Downloads/Links")

Zurück zur Übersichtsseite Kfz-Zulassungsbehörde